Google Lokal Marketing

Googles Local Listings 3-Pack wird nun bezahlte Anzeigen enthalten

Es ist nicht lange her, als sich Google entschlossen hatte, sein beliebtes Local 7-Pack zugunsten eines kleineren 3-Pack fallen zu lassen. Allerdings werden sich die Dinge erneut ändern, da der Suchmaschinen-Gigant ein organisches Local Listing fallen lässt und durch eine bezahlte Anzeige ersetzt.

Das Ergebnis? Nun, jetzt handelt es sich um ein 2-Pack PLUS eine Anzeige, wodurch es für Unternehmen schwieriger wird, organisch in den Top-Listings zu erscheinen.

Werbefläche wird nun an den Meistbietenden verkauft werden

Der überaus wichtige dritte Platz von Googles ursprünglichem 3-Pack steht sämtlichen Unternehmen nun offen. Für Unternehmen war es schon schwer genug, die Top 3 zu erreichen, nun wird bei 33 % Werbefläche, die an den Meistbietenden veräußert wird, AdWords-Nutzern die Tür geöffnet, um dort Platz zu beanspruchen.

Einige Experten glauben, dass durch diese jüngste Änderung einige Nachteile entstehen; einer wäre, dass Google es nun darauf anlegt, mehr Umsatz zu erzielen, da Unternehmen gezwungen sind, für eine Platzierung auf diesem dritten Platz zu bezahlen.

ReasonToPanic

Sie argumentieren, dass:

  • Gute, aufrichtige Unternehmen benachteiligt werden
  • Die Benutzererfahrung durch eine schlechtere Suche getrübt wird
  • Es wahrscheinlich eine Zunahme an halblegalen Taktiken geben wird, während Unternehmen verzweifelt versuchen, ihre Konkurrenz abzuhängen

Es scheint, als wäre dieser Schritt des Suchmaschinen-Giganten ein verwirrender Schritt zurück. Google hat über das vergangene Jahrzehnt eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, um für relevantere Suchergebnisse zu sorgen.

Nun scheint es, als läge deren Fokus mehr auf den eigenen Gewinnen als auf der Bereitstellung relevanter, nützlicher Ergebnisse.

Was können Unternehmen tun?

Was sollten Sie also tun, um Ihre Chancen zu erhöhen, wenn es darum geht, in Googles Local-Listing-Ergebnissen angezeigt zu werden? Sofern Ihre Listings nicht bereits über einen hohen Stellenwert verfügen, könnte es erforderlich sein, über Bezahlung nachzudenken.

Bezahlte AdWords-Kampagnen sind eine großartige, effektive Möglichkeit, um zu gewährleisten, dass Sie bei relevanten Suchen angezeigt werden.

Eine großartige Sache an AdWords: Sie haben die Kontrolle über Ihr Budget. Begrenzen Sie den Betrag, den Sie in AdWords-Kampagnen pro Tag zu investieren bereit sind, und behalten Sie im Überblick, wie bestimmte Keywords für Sie laufen.

via GIPHY

Wird alles richtig gemacht, dann kann AdWords ein unglaublich erfolgreiches und leistungsstarkes Marketinginstrument sein. Natürlich gibt Ihnen die Änderung die Möglichkeit, mehr Publicity auf den Spitzenplätzen zu erreichen, vorausgesetzt, Sie sind bereit, mehr zu investieren.

Schlussendlich könnten Sie den organischen Spitzenplatz sowie den Spitzenplatz im bezahlten Bereich besetzen, wenn Sie hart genug arbeiten. 

Die Änderung am Google 3-Pack wird für lokale Unternehmen insgesamt mehr Herausforderungen mit sich bringen. Allerdings können Sie den Schaden begrenzen und einen Wettbewerbsvorteil erlangen, indem Sie einfach das Leistungsvermögen der AdWords-Kampagnen wirksam einsetzen.